Leistungsspektrum

Die Leistungen der LKH

Unter den folgenden Themenkomplexen können Sie sich über die Absicherung in den einzelnen Lebenssituationen und den entsprechenden Produkten auf der Website der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. direkt informieren:

Krankenversicherung

Gesetzlich versicherte Arbeitnehmer mit einem Bruttojahreseinkommen über der Versicherungspflichtgrenze können in die private Krankenversicherung wechseln, erstmalig zum Ende des Kalenderjahres, in welchem die Pflichtgrenze überschritten wird.

Für Selbständige, Freiberufler und Beamte hat die Versicherungspflichtgrenze (von wenigen Berufsgruppen abgesehen) keine Auswirkungen, ein Wechsel in die PKV ist unabhängig vom Einkommen möglich.

Fordern Sie ein speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes » Angebot an. Kein Vertreterbesuch!

Pflegeversicherung

Die soziale und die private Pflegepflichtversicherung bieten Ihnen lediglich den vom Gesetzgeber geforderten Mindestsatz. Allerdings führt die Pflegebedürftigkeit durch die langfristige Inanspruchnahme von ambulanten Pflegediensten oder stationären Pflegeeinrichtungen zu dauerhaften finanziellen Belastungen.

Seit dem 01.01.1995 besteht in Deutschland eine durch den Gesetzgeber vorgeschriebene Absicherung für den Pflegefall. Auch privat Versicherte müssen die Pflegeversicherung mit vereinbaren, wenn der Tarif stationäre Leistungen bei Krankenhausaufenthalten vorsieht.

Leistungen
Diese sind gesetzlich vorgeschrieben. Das Leistungsspektrum unterscheidet sich deshalb nicht von dem der gesetzlichen Kassen.

Kosten
In der privaten Pflegeversicherung sind diese allein abhängig vom erreichten Lebensalter bei Vertragsbeginn.

Arbeitgeberanteil für Angestellte
Auch für die private Pflegeversicherung erhalten Angestellte maximal einen 50%igen Zuschuss auf die Beiträge.

Die LKH bietet Reisekrankenversicherungstarife, die dem Bedarf unterschiedlicher Personengruppen angepaßt sind:
Für gesetzlich Krankenversicherte ist der Abschluß einer privaten Reisekrankenversicherung unbedingt empfehlenswert. Zwar geben die Krankenkassen an ihre Versicherten einen sogenannten Auslandsreise-Krankenschein aus, aber dieser gilt nur in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und in den Ländern, mit denen Sozialversicherungsabkommen bestehen.

Auch für Personen, die bei der LKH vollversichert sind und somit während Reisen Versicherungsschutz genießen, kann sich der Abschluß einer separaten Auslandsreise-Krankenversicherung lohnen. Denn Sie ersparen sich im Krankheitsfall Kosten bis zur Höhe Ihres eventuell vereinbarten Selbstbehaltes und wahren sich mögliche Ansprüche auf Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit.

» direkt zum Online – Abschluss Auslandsreisekrankenversicherung der LKH